Flexibles Bauen

Intelligenter Einsatz bestehender Materialien.

Da wir an den Bauprozess anders herangehen, bestehende Materialien intelligent einsetzen und mehr als ein halbes Jahrhundert Erfahrung mitbringen, können wir Immobilienprojekte unter Rahmenbedingungen realisieren, die andere nicht für möglich halten. Dies stellt auch sicher, dass unsere Kunden bei der Realisierung eines erfolgreichen Immobilienprojekts ganz neue Wahlmöglichkeiten erhalten.

Unsere Bauweise unterscheidet sich jedoch nicht wesentlich von den üblichen Baumethoden. Besonders hinsichtlich der Ausstrahlung und des Endresultats merken viele Auftraggeber kaum einen Unterschied. Sogar die Architektenbranche hat mittlerweile den Weg zu uns gefunden. Wir führen immer mehr Projekte im Auftrag von prominenten Architekten aus.

Unsere Baumethode besteht aus 6 Schritten.

Betonrammpfähle
Die flexiblen Gebäude von Jan Snel verwenden keine neuen Materialien, das Bauverfahren ist innovativ. So werden unsere Gebäude auch mit Betonrammpfählen und einem Betonfundament versehen, genauso wie konventionelle Gebäude.

Vorgefertigte Betondecken
Die Betondecken kommen einschließlich aller Leitungen und Anschlüsse aus unserer Fabrik. Sie bilden die Grundlage aller Räumlichkeiten, die in unserem Werk hergestellt und fertig auf die Baustelle geliefert werden. Genauso wie Geschossdecken für die Außengänge. Die Räume und Außengangdecken werden Geschoss für Geschoss errichtet und miteinander verbunden.

Bau unter kontrollierten Bedingungen
Während das Fundament gelegt wird, fertigen wir alle Gebäudeelemente unter kontrollierten Bedingungen in unserem Werk in Montfoort. Hier sind wir nicht den Witterungseinflüssen wie Frost und Regen ausgesetzt. Das kommt der Baugeschwindigkeit und der Qualität zugute.

Haupttragkonstruktion in den einzelnen Modulen
Die Haupttragkonstruktion unserer Gebäude besteht aus einer eigenständigen Konstruktion in den einzelnen Modulen. Die Räume werden darin eingefügt und sind für das Anheben, den Transport und die Stapelung ausgelegt. Diese Konstruktion ist daher auch stärker und schwerer ausgeführt als bei konventionellen Gebäuden.

Betonelemente Alle
Treppenhäuser und Aufzugskonstruktionen bestehen aus Stahl, die Treppen und Treppenpodeste aus Betonfertigteilen. Nicht anders als beim konventionellen Bauen. Die Außenseite des Gebäudes erhält ein Fassadenmaterial nach Wahl. Trespa, Holz, Verbundmaterialien, Mauerwerk: wir verwenden alle diese Materialien und zeigen Ihnen gerne unsere Beispiele.

Ganz im Einklang mit den geltenden
Bauvorschriften Unsere Gebäude werden gemäß den geltenden Bauvorschriften errichtet. Unsere flexiblen Gebäude entsprechen also allen Anforderungen, denen auch permanente Gebäude entsprechen müssen. Im Bereich Qualität und Nachhaltigkeit gibt es daher keinen Unterschied mit dem konventionellen Bauen. Nur können wir in der Hälfte der Zeit liefern und durchschnittlich 20 % kostengünstiger als auf konventioneller Weise.

Werksführung

Besuchen Sie uns

Haben wir Ihr Interesse für unsere Bauweise geweckt und möchten Sie selbst sehen, wie wir erfüllen, was wir versprechen? Wir zeigen Ihnen gerne unsere Fabrik. Rufen Sie uns bitte an oder füllen Sie nachstehendes Formular aus.